Verliebt - Verlobt - Verheiratet...

... im Laufe eines Zusammenseins wird daraus manchmal "verstrickt - verletzt- verzweifelt".

Beziehung verändert sich im Laufe eines gemeinsamen Lebens. Irgendwann ist die berühmte "Brille" plötzlich nicht mehr rosarot.

Berufliche Pflichten, Haushalt, Kinder, pflegebedürftige Angehörige, Krankheit (...) bestimmen den Alltag und sorgen für Stress.

Körperliche Nähe wird von der schönsten, häufig gepflegten "Nebensache" der Welt zur am meisten vernachlässigten.

Aus dem Paar treten die Individuen hervor.-

Paartherapie

  • Mit meiner Unterstützung machen Sie sich als Paar achtsam auf neue Wege.
  • Wir nutzen vorhandene Ressourcen.
  • Wir erarbeiten neue Strategien.
  • Als Paar, aber notwendigerweise auch jeder für sich alleine.

Regelmäßig begegnet mir folgendes:

Einer der beiden Beteiligten hat die Idee, sich als Paar professionell helfen zu lassen. Der oder die Andere sträubt sich dagegen. Schließlich möchte man ja nicht, dass der andere einen so zurecht biegt, damit es wieder passt in der Partnerschaft.

Ich kann Sie beruhigen:

Das wird nicht passieren! Zwar gibt es oft einen oder eine vermeintlich stärker Leidende(n), die oder der dann vielleicht auch mehr Zuwendung erhalten darf (wenn gewünscht). Ziel der gemeinsamen Arbeit soll es sein, für alle Beteiligten gleichwertig die Situation zu verbessern, den Leidensdruck zu senken und gestärkt aus der Krise hervor zu gehen.